• Home
  • >
  • News
  • >
  • Artikel
  • Der virtuelle Blick über die Schulter

Der virtuelle Blick über die Schulter

29.04.2019 – Digitalisierter Service: Mit Hilfe von Datenbrillen bietet Esterer schnellen und gezielten Service rund um den Globus. Das spart Zeit und reduziert Ausfallzeiten von Fahrzeugen. Ab Sommer 2019 gibt es den „Esterer Smart Service“ auch als App, die höchste Anforderungen hinsichtlich der Datensicherheit erfüllt.

Datenbrille im Einsatz bei Esterer

Datenbrille im Einsatz: Servicetechniker Roberts Malcevs

Es war der erste Einsatz für die neue Datenbrille: Ein langjähriger Kunde, mit dem Esterer 2018 die neue „Esterer Smart Service“-Datenbrille getestet hat, brauchte Support bei der Elektrik seines Flugfeldtankwagens.

Normalerweise hätte sich Roberts Malcevs, der als Esterer-Servicetechniker weltweit für unsere Kunden unterwegs ist, jetzt per Telefon mit dem Service in Verbindung gesetzt. Dann hätte er das Problem – anhand von Bildmaterial und E-Mails – behoben. Doch dieses Mal brauchte sich Roberts Malcevs nur die Datenbrille aufzusetzen: Schnell vernetzt mit der Entwicklungsabteilung, konnte er virtuell und zeitnah mit einigen Anweisungen helfen. Test erfolgreich! „Die Datenbrille ist mit Kamera und Mikrofon ausgestattet, sodass Experte und Kunde in Echtzeit miteinander kommunizieren können. Außerdem gibt es einen integrierten Bildschirm, auf dem zum Beispiel Schaltpläne oder Fotos eingeblendet werden können“, erklärt Nico Hanemann, Vertriebsleiter für Flugfeldtankwagen.

Es war seine Idee, zukünftig Esterer-Experten nicht auf den langen Weg zum Kunden zu schicken, sondern beide per Datenbrille direkt miteinander zu vernetzten. Er meint: „Das einzige, was unser Kunde braucht, ist die Datenbrille und eine Internetverbindung. Als Expresssendung ist die Brille bereits am nächsten Tag vor Ort. Um sie zu benutzen, braucht man keine Schulung – sie funktioniert intuitiv.“ Auch Sprachbarrieren spielen keine Rolle: Die automatische Übersetzungsfunktion sorgt für reibungslose Kommunikation – sowohl im Chat als auch über das Mikrofon.

Sichere Software – eigens für Esterer entwickelt

„Die spezielle Software ist perfekt auf die Anforderungen von Esterer zugeschnitten“, betont Nico Hanemann. „Ein zentraler Vorteil ist, dass man die Software nicht vorab installieren muss. Das Programm befindet sich auf einer Website mit Login – man kann also von überall auf der Welt darauf zugreifen. Das schafft ein Höchstmaß an Flexibilität und macht unsere Experten schnell verfügbar!“

Doch damit nicht genug: „Neben der Datenbrille bieten wir voraussichtlich ab Sommer dieses Jahres auch eine Service-App für unsere Kunden an“, berichtet Nico Hanemann. Dabei steht Datensicherheit an erster Stelle: Die Kommunikation erfolgt verschlüsselt nach deutschem Datenschutzstandard. Auch die Server stehen in Deutschland. Zwar ist die Datenbrille im Handling deutlich komfortabler, aber die Voraussetzungen zur Live-Kommunikation – Verbindung, Mikrofon und Kamera – erfüllt ein Smartphone ebenfalls.

Datenbrillen sind bislang noch Neuland

Mit dem erstmaligen Einsatz von Datenbrillen nimmt Esterer eine Vorreiterrolle in der Branche ein. Geschäftsführerin Julia Esterer sagt: „Auf diese Weise unternehmen wir einen wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung – und zwar gemeinsam mit unseren Kunden weltweit!“

Newsletter

Der Esterer Newsletter informiert Sie über aktuelle Themen und Produktinnovationen.

Jetzt bestellen