Der Vielseitige

18.06.2018 – Unschlagbar flexibel und individuell einsetzbar: Unser neuestes Tankfahrzeug ist auf einem Abrollkipper Wechselsystem montiert – und bietet damit eine große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten. Ob zur Betankung oder mit Transportplattform für Baugeräte, Schuttcontainer oder Salzbehälter und Schneepflug versehen: Unser Alleskönner ermöglicht eine optimale Auslastung.

Tankfahrzeug auf Abrollkipper Wechselsystem

Seit 1925 ist die Gebr. Kutsch GmbH & Co. KG aus Stolberg bei Aachen als mittelständisches Bauunternehmen tätig. Ihr umfangreicher Fuhrpark umfasst diverse LKW und Baugeräte – mit einem Dieselkraftstoffumschlag von zirka 30.000 Litern im Monat. Das Problem: Bisher wurden die Baugeräte mit Hilfe von stationären 1.000-Liter-Behältnissen und Kanistern betankt. Die Idee, Dienstleister mit der Betankung zu beauftragen, scheiterte an  deren fehlender Bereitschaft, die Baustellen anzufahren. Was tun?

„Die optimale Lösung für unseren Kunden war ein maßgeschneiderter Tankaufbau“, berichtet Ingo Roesler, Außendienst-Mitarbeiter bei Esterer. „Der Tankbehälter fasst 4.800 Liter und ist auf einem Abrollkipper Wechselsystem, einem so genannten Hakenlift, montiert. Damit bieten wir unserem Kunden eine perfekte Alternative zum klassischen, fest montierten Tankaufbau!“

In enger Abstimmung mit den Geräteträgerherstellern konstruierte Esterer ein Tankfahrzeug, das in Sachen Flexibilität keine Wünsche offenlässt: Der Tank ist auf einem 16-Tonnen-Allrad-Fahrgestell montiert und somit ideal für den Einsatz auf dem Baustellengelände geeignet. Ausgestattet mit einem Pump-Messsystem und einer herkömmlichen Untenbefüllung kann das Fahrzeug auch von einem anderen Tankwagen über dessen Vollschlauchanlage von unten befüllt werden. Zudem konstruierte Esterer einen separat angesetzten und an die Behälterkontur angepassten Heckarmaturenschrank. Dabei wurde auch Bauraum für eine AdBlue-Anlage vorgesehen, die nach Bedarf später nachgerüstet werden kann. Um Stauraum zu schaffen, hat Esterer außerdem einen Stauschrank vor dem Behälter angebracht.

Ein Fahrzeug, viele Möglichkeiten

Innerhalb einer Umrüstzeit von nur 10 bis 15 Minuten verändert das multifunktionale Fahrzeug seine Gestalt: Jeweils wechselweise kann es mit einer Transportplattform für die Beförderung von Geräten oder Maschinen versehen werden, mit einem Abrollschuttcontainer, einem Anspritzgerät zum Auftragen von Asphalthaftemulsionen zwischen den einzelnen Fahrbahnschichten oder – für den Winterdienst – auch mit einem Salzsteuer und einem an der Front des LKW montierten Schneepflug.

Auch die Feuerwehr Stolberg freut sich über den Tank-Allrounder. Im Rahmen des mit der Firma Gebr. Kutsch vereinbarten Notfallbereitschaftsdienstes können nun auch Feuerwehrfahrzeuge betankt werden – sogar während eines Einsatzes.

Seit Mitte Mai ist der Verwandlungskünstler bereits im Einsatz. Helmut Kutsch, der das Unternehmen gemeinsam mit seinem Sohn Matthias führt, betont: „Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit Esterer. Bereits in der Angebotsphase und auch während des laufenden Auftrags sind wir jederzeit gut in die Abstimmung der technischen Details involviert worden.“ Und Matthias Kutsch fügt hinzu: „Von der Funktionalität und der hervorragenden Verarbeitung des Produkts aus dem Hause Esterer sind wir begeistert. Mit dem Wechsel-Tankaufbau haben wir ein zuverlässiges und vielfältig einsatzbares Fahrzeug erworben und erwarten eine hervorragende Auslastung.“ Ein weiterer Vorteil: Zukünftig kann das Unternehmen Baugeräte erst morgens betanken – und wirkt damit dem nächtlichen Diesel-Diebstahl auf den Baustellen effektiv entgegen. 

Newsletter

Der Esterer Newsletter informiert Sie über aktuelle Themen und Produktinnovationen.

Jetzt bestellen