Alles im Blick

17.09.2019 – Kamera auf Kundenwunsch bietet mehr Sicherheit und Komfort.

Sicher und dezent: Die Kamera integriert sich unauffällig ins Gesamtbild des Fahrzeugs.

Ob Manövrieren auf engem Raum oder Abbiegen an unübersichtlichen Kreuzungen: Das Birdview-System „Mobile Vicinity Scout“ sorgt für eine nahtlose und intuitive 360-Grad-Sicht rund ums Tankfahrzeug. Gerade in schwierigen Situationen unterstützt die Kamera den Fahrer und schafft damit ein Höchstmaß an Sicherheit. Eine Sonderausstattung, die sich lohnt, findet Geschäftsführerin Julia Esterer. Sie sagt: „Seit einigen Monaten liefern wir – mit steigender Tendenz – auf Kundenwunsch Fahrzeuge mit montierter Kamera aus. Der zusätzliche Komfort und vor allem der Sicherheitsaspekt spielen eine wichtige Rolle. Wir können die Kamera nur weiterempfehlen: Unsere Kunden sind sehr zufrieden!“

Robust und langlebig: Qualität „Made in Germany“
Bei der Fertigung von Tankfahrzeugen steht bei Esterer Qualität an erster Stelle – klar, dass auch die Kamera höchste Ansprüche erfüllt. Die robuste Bauweise garantiert eine lange Lebensdauer – auch in rauen Einsatzbereichen. Die hohe Flexibilität der Kamera erlaubt eine Anpassung an die unterschiedlichsten Fahrzeuge und Sichtanforderungen. Der Hersteller Motec GmbH mit Sitz im mittelhessischen Hadamar setzt auf Qualität aus Deutschland: So werden alle Hardware- und Software-Komponenten aus einer Hand entwickelt, programmiert und produziert – und zwar in Deutschland.

Ein Kamerasystem – zahlreiche Vorteile
Zügig durch enge Passagen rangieren, ohne dass der Fahrer aussteigen muss: Das 360-Grad-Rundumsichtbild des Motec MVS-Systems unterstützt beim Rangieren auf engstem Raum und erleichtert zudem das Heranfahren an Rampen und Hindernisse. Auch der tote Winkel birgt keine Gefahr mehr. Mit der Split-Screen-Darstellung sieht der Fahrer beim Rückwärtseinparken das Rundumsicht- und das Rückfahrbild. Auch beim Abbiegen können Radfahrer oder Fußgänger im toten Winkel sofort erkannt werden – ein Sicherheitsplus, von dem alle profitieren.

Vier Weitwinkelkameras mit 180 Grad Bildwinkel auf jeder Fahrzeugseite ermöglichen eine uneingeschränkte 360-Grad-Rundumsicht auf Seitenbereiche, Front- und Rückraum. Abhängig von der Applikation kann der Sichtbereich um das Fahrzeug bis zu sieben Meter betragen.

Die Schnittstellen – CAN-Bus, Steuerleitungen, Ethernet – machen eine umfassende Integration in die Fahrzeugelektronik und die Vernetzung mit anderen Sensoren möglich. Innerhalb von Minuten lässt sich das System schnell und einfach kalibrieren – durch nur eine Person, ohne Laptop und ohne Servicetechniker-Einsatz. Die Kamera am Tankfahrzeug ist daher nicht nur komfortabel und sicher, sondern punktet auch mit Bedienvorteilen in der Praxis.

Newsletter

Der Esterer Newsletter informiert Sie über aktuelle Themen und Produktinnovationen.

Jetzt bestellen